198281

PARADISIO Bademode Badeanzug Pipings ohne Halbkorsage Softcups

PARADISIO Bademode Badeanzug Pipings ohne Halbkorsage Softcups
product thumbnail
Beschreibung

Schlichter, schwarzer Badeanzug zur neuen Saison

Der simple schwarze Badeanzug von PARADISIO Bademode kommt ohne Halbkorsage aus, ist mit Pipings in der vorderen Mitte gestaltet und kommt mit Softcups und Unterbrustband.
Details
  • Badeanzug
  • ohne Halbkorsage
  • Pipings in der vorderen Mitte
  • Unterbrustband
  • Softcups
  • Farbe: schwarz

Material
  • Obermaterial: 80 % Polyamid, 20 % Elasthan
  • Futter-Stütze: 84 % Polyamid, 16 % Elasthan
  • Schale: 100  % Polyester

Größenberatung

Daten werden geladen...

Die Marke

Mehr über PARADISIO

Mode für Strand oder Schwimmbad: Mit den Badeanzügen, Bikinis und Tankinis von PARADISIO Bademode machen Sie überall eine hervorragende Figur.

Sommer, Urlaub und Wellness mit PARADIO Bademode

Egal ob zum Baden im Meer oder im Schwimmbad, zum Sonnenbaden am Strand oder zuhause im eigenen Garten, mit dieser attraktiven und hochwertigen Bademoden-Kollektion sind Sie modisch immer auf der sicheren Seite.

Bequeme, zeitlose Schnitte werden kombiniert mit schönen Farben und Drucken, so dass die Modelle für Damen jedes Alters ideal zu tragen sind. Besonders hervorzuheben ist das umfangreiche Angebot an Größen und Cups (B bis D).

Badeanzug, Bikini & Co. mit Mieder, Soft Cups und mehr

Die Bademode von PARADISIO weist spezielle Funktionen auf, die für besonderen Tragekomfort sorgen: unter anderem eingearbeitete Mieder, Soft Cups, ein stützendes Unterbrustband. Figurformende Funktionen kaschieren außerdem kleinere Problemzonen.

Ob schwimmen oder sonnenbaden, entdecken Sie jetzt die Bademode von PARADISIO exklusiv bei QVC.

Weiterempfehlen

Bewertungen & Fragen

PARADISIO Bademode Badeanzug Pipings ohne Halbkorsage Softcups 4 5 1 1
schöner Badeanzug aber.... leider war er mir von der Gesamtgröße zu kurz. Die Träger sind fest und leider nicht zu regulieren. Bei meinem "alten" Badeanzug sind regulierbare Träger. Finde ich besser, da er so für jede Trägerin individuell zu regeln ist 17. März 2013
1-1 of 1