Teppiche knüpfen

Lust auf ein neues cooles DIY-Projekt? Dann bist du bei unserem Workshop rund ums Teppichknüpfen goldrichtig. Das Knüpfen macht nicht nur Spaß, es entspannt auch - und zu guter Letzt entsteht außerdem ein dekoratives Ergebnis, das dein Zuhause ziert.

 

Knüpfkunst

Im Video-Tutorial stellt Maria uns die Utensilien vor, die wir brauchen, um unseren eigenen Teppich knüpfen zu können, und zeigt auch gleich, wie es geht. Im dazugehörigen Starter-Set, das du hier erwerben kannst, findest du alles was du brauchst, um gleich mitzumachen:

Mehr über das Knüpfen von Teppichen & Co.

Stricken und häkeln machen großen Spaß, aber du hast auch mal Lust auf etwas Neues? Dann solltest du das Teppichknüpfen probieren. Das Handwerk kannst du mit unserem Workshop-Tutorial und dem dazugehörigen Starter-Set leicht erlernen. Als Grundlage brauchst du Stramin, ein Gittergewebe, an das du die Wollfäden anknüpfen kannst. Für den Einstieg eignet sich besonders gut ein Stramin mit aufgedruckter Vorlage. Ein solches mit Schmetterlingsmotiv bekommst du im Workshop-Set. An seine Gitterstruktur knüpfst du dann mithilfe einer Knüpfnadel mit Schnapper Fäden - anfangs in den Farben, die die gedruckte Vorlage vorgibt, später, wenn du Erfahrungen gesammelt und ein Gefühl fürs Knüpfen entwickelt hast, nach Lust und Laune. Im Set zum Workshop erhältst du auf die richtige Länge zugeschnittene Fäden in den benötigten Farben, sodass du direkt loslegen kannst. Für ein optimales Ergebnis solltest du immer in die gleiche Richtung arbeiten. Schließlich brauchst du das geknüpfte Motiv bzw. den Teppich nur noch ausschneiden und die Ränder vernähen. Und schon hast du ein Knüpfergebnis nach deinem Geschmack.